Markenberatung: Next year my friend - warum wir uns auf die UEFA EURO 2020 freuen.

Markenberatung: Next year my friend - warum wir uns auf die UEFA EURO 2020 freuen.

Eigentlich hatten wir diesen Sommer viel vor: Mitfiebern, Daumen drücken und jubeln – bei der UEFA Euro 2020.

Nicht nur als Fans, sondern auch als Teil der Teams, das die DFB-EURO-GmbH bei der Positionierung und Entwicklung ihrer Botschaften für 2020 und vor allem für 2024, wenn das Turnier in Deutschland stattfindet, unterstützt hat. Ein Prozess, der uns als Fußballfans besonders viel Spaß gemacht hat. Und bei dem wir mit einem tollen Team und einer echten Fußballlegende zusammenarbeiten durften.

Aber dieser Sommer ist eben auch der Sommer vor der EM 2020, die 2021 nachgeholt wird. Mit uns als Fans. Die mitfiebern, Daumen drücken und jubeln.


Markenberatung-Whitepaper: Wie Stadtwerke gestärkt aus der Corona-Krise kommen.

Markenberatung-Whitepaper: Wie Stadtwerke als Marke gestärkt aus der Corona-Krise kommen.

Die Corona-Krise ist eine große Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Gerade Stadtwerke und kommunale Unternehmen waren und sind hier operativ gefragt. Wie sie daraus Kraft für ihre Marke generieren, erfahren Sie hier. Denn gerade die Marke Stadtwerke kann in dieser Situation ein echter Wettbewerbsvorteil sein.

PDF Download

Wie NextGens den Generationswechsel bei Inhaberfamilien und Familienunternehmen erfolgreich gestalten.

Wie eine Markenagentur NextGens unterstützt, zur Impactmarke zu werden.

 

Eine große Herausforderung für Familienunternehmen ist die Nachfolge. Für den Nachfolger. Den Vorgänger. Für die gesamte Familie. Für das gesamte Unternehmen. Und die Mitarbeiter*innen.

Alle schauen mit unterschiedlichem Hintergrund, unterschiedlichen Sorgen, Bedürfnissen und Erwartungen auf die bevorstehende Veränderung.

Dieser Prozess geht nur gemeinsam. Mit Verständnis, guter Kommunikation und klarem, transparenten Vorgehen. Der Übergang von der einen auf die nächste Generation klappt oft nicht ganz reibungslos. Gerade für die Next Gens, die eigene Impulse setzen möchte und muss, ist nicht leicht. Egal, ob in Gesamtverantwortung oder nur in einem Teilbereich.  Der Einstieg wird den weiteren Weg der neuen Verantwortungsträger*innen bestimmen. Und ihren Erfolg.

In der neuen Position Vertrauen aufbauen, anerkannt werden und Verantwortung für die Menschen und das Unternehmen übernehmen ist eine Herausforderung. Eine neue Chefin oder ein neuer Chef wird gerade im eigenen Unternehmen nicht immer mit großer Freude oder mit Vorschusslorbeeren empfangen. Oft müssen Zweifler oder Kritiker überzeugt und mitgenommen werden.

Selbst die beste Ausbildung schützt nicht davor, kritisch gesehen zu werden. Misstrauen in die Fähigkeiten oder als zu viel empfundener Aktivismus, sind oft die internen Hürden auf dem Weg, Mitarbeiter*innen und andere Stakeholder von sich zu überzeugen. Noch bevor es um Partner im Markt geht. Das gute alte „Das haben wir schon immer so gemacht“ ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der den Einstieg zu einem Slalomlauf zwischen den diversen Befindlichkeiten macht.

Es gilt hier, die richtige Rolle (aus der Vielzahl der Möglichkeiten) zu finden und zielgerichtete Impulse zu setzen. Es gilt, einen Spagat zu finden zwischen neuem Denken und Bewahren, damit sich die Persönlichkeit und das Unternehmen zukunftstauglich weiterentwickelt.

 

So werden Sie als Next Gen zur Love Brand.

Junge Unternehmer*innen sollten agieren wie Marken auf dem Weg zur Love Brand

Junge Unternehmer*innen dürfen nicht nur an ihrer Performance arbeiten, sondern auch an ihrer Perception. Die Perception, die Wahrnehmung, schlägt die Performance. Sie entscheidet über den Erfolg auf ihrem persönlichem Weg. Involviert und motiviert sie die Mitarbeiter? Baut sie Zweifel ab und schafft Vertrauen? Begeistert sie alle Beteiligten für einen gemeinsamen Weg in die Zukunft, macht sie zu Followern einer großen Idee?

 Wenn diese Fragen mit einem klaren Ja beantwortet werden können, ist das Unternehmen und die neuen Hoffnungsträger*innen auf dem besten Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

 

Junge Unternehmer*innen müssen ihr Ideal definieren.

Was ist die Große Idee für den Einstieg und das Ziel, dem man folgt und für das man die Mannschaft begeistern will? Es sollte mehr sein als wirtschaftlicher Erfolg. Die große Botschaft sollte so formuliert sein, dass sie alle, vom Pförtnerhäuschen bis in die Chefetage, überzeugt und begeistert. Nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit dem Herzen. Sie sollte kommuniziert werden, sobald Verantwortung übernommen wird. Damit sich auch neue Ideen und Maßnahmen unter dem Dach dieses Ideals durchführen lassen.

Denn jede*r Mitarbeiter*in erlebt im Privaten, wie starke Unternehmer-Marken mit Menschen im Jahr 2021 kommunizieren. Sie kommunizieren ihren Purpose und schaffen Impact. Ihren Anspruch, die Welt zu verbessern. Das schafft auch im eigenem Job eine Erwartungshaltung an den Arbeitgeber und seine Kommunikation. Und somit an die neuen Macher*innen.

 

Junge Unternehmer*innen müssen die Unternehmensgeschichte in die Zukunft weitererzählen.

Die neue Generation im Unternehmen sollte nicht einfach sagen, wir machen jetzt alles anders und neu. Sie sollte die Historie des Unternehmens und das MindSet der Menschen aufnehmen und nach vorne weiterentwickeln. Ein neues Kapitel aufschlagen, das das Gute mitnimmt und es evolutionär, zeitgemäß nach vorne erzählt. Ein neues Leitbild, das Ängste und Beharrungswünsche auflöst und allen einen Energieschub gibt. Ein Fuß in der Gegenwart, ein Fuß in der Zukunft.

 

Junge Unternehmer*innen brauchen ein klares Profil in Bild und Botschaft 

Wie ist der Auftritt der neuen Unternehmensführung ab dem ersten Tag? Welche inhaltlichen und visuellen wiedererkennbaren Elemente gibt es? Wie ist der persönliche Habitus? Schauen Sie sich an, wie Steve Jobs, Mark Zuckerberg, Emanuel Macron oder sogar Angela Merkel dies machen: immer fast gleich.

Sowohl im Stil wie sie sprechen und agieren, als auch im Look and Feel. Menschen lieben Konsistenz und Wiedererkennbarkeit. Dabei sind auch solche Dinge wie Dekors und Designs wichtig. Wie sieht das Chef*innenbüro aus? Wie der Firmenwagen? Steht auf dem Geschäftsführungsparkplatz eine luxuriöse Limosine, ein E-Auto oder ein Fahrrad? Alles das erzählt eine Geschichte.
Und schließlich sollten auch die privaten Social Media-Kanäle betrachtet werden. Einem „rich kid of Instagram“ wird es schwerer fallen, die Mitarbeiter hinter sich zu versammeln.

 

Junge Unternehmer*innen brauchen Markenantreiber

Markenarbeit ­– auch an der persönlichen Marke ­– macht man in Team. Unternehmer*innen sollten ein Team haben, das die Marke kennt, ihre Werte und Attribute teilt und sie auch lebt. Das sie in allen Kanälen ausgestaltet und das auch nachts um drei noch weiß, was zu tun ist. Sie brauchen ein Team, das die Marke des Unternehmens und die der Unternehmerin oder des Unternehmers vorantreibt und auf Message Control achtet. Denn nur wenn beide Marken auf das gleiche Markenkonto einzahlen, kann mit der Kraft der Marke ein glaubwürdiges und relevantes Profil entstehen.

 

Junge Unternehmer*innen brauchen eine zielgerichtete Organisation und Kultur

 Vom Chefbüro in das Unternehmen hinein sollte die Marke strahlen und leben. Alle Touchpoints, an denen die Mitarbeiter erreicht werden, sollten konsistent „auf Botschaft“ gebracht werden. Mitarbeiter, die Mitstreiter und Markenbotschafter nach innen und außen werden sollen, müssen das Ziel kennen. Und die richtigen Filterfragen für alle Schritte und Maßnahmen stellen und sie an diesem Ziel ausrichten. So entstehet eine Kultur mit Mehrwert für alle Beteiligten.

 

Junge Unternehmer*innen müssen ihre Zielgruppen integrieren

Die Zielgruppe sind zunächst die engsten Kreise im Unternehmen. Die sich immer weiter ausdehnen lässt auf die gesamte Belegschaft und Stake Holder, und dann darüber hinaus. Es gilt, diese Menschen zu involvieren und mitzunehmen. Dialogisches Denken, Handeln und kommunizieren ersetzt das alte „von oben herab“. Als neue Generation agiert man auf Augenhöhe und stellt alle Mitarbeiter*innen in den Mittelpunkt. Menschen wollen gesehen werden und selbst Weltmarken agieren so mit ihren Zielgruppen. Das hat zu veränderten Bedürfnissen und Erwartungen geführt. Auch in mittelständischen, Inhabergeführten Unternehmen und Familienunternehmen.

 

Junge Unternehmer*innen müssen kommunikatives Durchhaltevermögen haben

Es wird nicht vom ersten Tag alles so laufen, wie sich die neue Generation das vorstellt. Wichtig ist es, langfristig zu denken und der Haltung und Linie treu zu bleiben. Und Botschaften zu wiederholen, zu wiederholen und zu wiederholen. Denn nur dann kann das große Bild die Köpfe und auch die Herzen aller Beteiligten erreichen. Und aus Mitarbeiter*innen werden Mitmacher*innen. Dies gilt für einen Generationswechsel, bei dem die nächste Generation die Gesamtverantwortung übernimmt ebenso, wie für einen, bei dem nur eine Teilverantwortung übergeben wird.
Ein Weg, der sich lohnt! Für alle Beteiligten. Und besonders für das Unternehmen.

 

Die Busch Markenberatung gehört zu den renommiertesten Markenberatern, Markenexperten und Personal Branding Spezialisten in Deutschland. Seit der Gründung in 2010 haben sie über 100 führende Persönlichkeiten auf Grundlage ihrer Persönlichkeit profiliert und erfolgreicher gemacht. Hierzu gehören Deutschlands führende Familienunternehmer, Next Gens, UHNWIs (Ultra High Net Worth Individuals), DAX-Vorstände, Bundespolitiker, CEOs, Wirtschaftlenker, Sportstars und Medienentscheider. Sie vertrauen auf die Busch Markenberatung bei ihrem internen und externen Reputationsaufbau und der zielgerichteten Führung ihres öffentlichen Auftritts.

 

 

 

 

 

 


busch_markenberatung_Ideen

Mehr Strahlkraft für Marken – die Busch Markenberatung stellt das MoveMentum® vor.

Mehr Strahlkraft für Marken und Kampagnen – die Busch Markenberatung stellt das MoveMentum® vor.

Hamburg, der 25. 06. 2020. Der Purpose ist in aller Munde. Er gilt als unverzichtbar für den erfolgreichen Markenaufbau. Er kann aber nur ein Baustein sein, und ist alleine zu wenig. Deshalb stellt die Busch Markenberatung als neues Markenentwicklungstool das MoveMentum® vor.

Das MoveMentum® setzt zunächst auf Analyse von Mensch, Markt und Marke. Es addiert die Themen Purpose, Involvement und Storytelling zu einer verdichteten kommunikativen Botschaft, die im Markt ganz neue Dynamiken entfacht.

Entwickelt wurde das MoveMentum® in einem kollaborativen Prozess mit Wissenschaftlern, Marketingexperten, Kreativen und Markenverantwortlichen.

„Das MoveMentum® macht aus einer Marke eine Bewegung. Marken werden gekauft, Bewegungen schließt man sich an“, erläutert Gründer Gregor Busch.

Weil jede Marke individuell, ist erarbeitet die Busch Markenberatung nach einem speziell auf Markenwachstum ausgerichteten Verfahren das für die Marke einzigartige MoveMentum®. Dieses agiert in der Kommunikation und im Markt als echtes und stabiles Alleinstellungsmerkmal. Zahlreiche Unternehmen nutzen es schon in der Kommunikation und profitieren davon.

„Kommunikation, die Menschen bewegen will, kommt nicht mehr ohne das MoveMentum® aus“, so Christoph Hildebrand, kreativer Partner bei der Busch Markenberatung.

Neben dem strategischen Fundament entwickelt die Busch Markenberatung auch die Umsetzung des MoveMentum® in konkrete Botschaften und effektive Kommunikation.

Die Markenarbeit wird durch das MoveMentum® nachhaltig gestärkt und mit Relevanz aufgeladen. Unternehmen, Marken und Menschen profitieren. Dies gilt für alle Branchen, Zielgruppen und Medienkanäle.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 berät die Busch Markenberatung Unternehmen, Führungskräfte und Prominente in allen Bereichen der Markenführung.
Gregor Busch, ehemaliger Geschäftsführer der GREY Worldwide, und der frühere DDB-Kreativchef Christoph Hildebrand lernten sich 2002 bei KolleRebbe kennen, wo sie gemeinsam eine Unit leiteten. Hildebrand ist ADC Mitglied und hat über 100 Kreativ-Awards gewonnen.


Markenagentur: Neuentwicklung der Marke das Stadtwerk.Regensburg und der Submarken.

 

Gemeinsam wurde das Stadtwerk.Regensburg und REWAG als Marke mit 23 Submarken neu positioniert und zum Leben erweckt. Zwei Jahre später schauen wir mit unserem Kunden stolz auf einen erfolgreichen Markenrelaunch mit außergewöhnlichen Steigerungen in den Bereichen Bekanntheit, Sympathie und harte Marktdaten. Dieser Markencase zeigt, dass Stadtwerke mit einer klar positionierten Marke, einer emotionalen Markenkommunikation und engagierten Mitarbeiter*innen zur lokalen Love Brand werden können.

Die Busch Markenberatung begleitete den Markenprozess und die Markenpositionierung unter Involvierung der Mitarbeiter*innen zur Stärkung der Identifikation, Motivation und Haltung. Hierbei stand zunächst die Entwicklung des Markennamens und der Logos für Marke und Submarken an. Außerdem galt es, die Markenpositionierung in Markenkommunikation zu übersetzen. Mit einem weiterentwickelten Corporate Design und einer crossmedialen Dachmarkenkampagne in TV, Print, OOH, auf der Website und an allen Marken-Touch-Points wurde die Marke das Stadtwerk.Regensburg emotional und aufmerksamkeitsstark kommuniziert. Der Erfolg lässt sich auch auf die konsequente und konsistente Markenführung der Marketingverantwortlichen zurückführen.

 

Hier geht es zur Pressemitteilung:

https://westbad.de/neuer-markenauftritt-der-stadtwerke-und-rewag-der-konzern-rueckt-zusammen-3666/

 

 


Markenworkshop: Heute zu Gast bei der ARD

Markenworkshop: Heute zu Gast bei der ARD.

Immer wieder aufregend. Wir freuen uns auf einen spannenden Workshop mit fantastischen Teilnehmern.

Heute zu Gast bei der ARD.


Markenagentur Gregor Busch Hamburg

10 Jahre Busch Markenberatung. Eine Markenagentur freut sich.

Die Erfolgsfaktoren der stärksten Marken der Welt

Das Ziel:

Sie stärken ihre Marke mit einer glaubwürdigen, relevanten und einzigartigen Positionierung. Sie vervielfachen die Effektivität ihrer Maßnahmen.
Sie erhöhen den Wumms-Faktor ihrer Marke und lernen von den Erfolgsfaktoren der stärksten Marken der Welt.
Erleben Sie das Wissen aus 50 Jahren Markenerfahrung an einem Tag.

Das Seminar:

Das Seminar vermittelt die Erfolgsfaktoren der Markenführung. Von der Positionierung bis hin zur Implemetierung.
Anschaulich wertvoll und konkret anwendbar. Wir spiegeln die Erfolgsfaktoren mit Ihrer konkreten Situation und entwickeln gemeinsam erste Maßnahmen für ihre Marke.
Ob regionale Marke, nationale Marke, Weltmarke oder Einzelunternehmer:
die Erfolgsfaktoren bringen Sie in jeder Branche an Ihr Ziel.
Unternehmen wie der WDR, der DFB, Phoenix und verschiedene Stadtwerke vertrauen uns in der Schulung ihrer Mitarbeiter*innen.
Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung.